SC_SH3356_SAN-BERNARDINO-PASS_D187094.jpg
0058411.jpg

Motorrad-Tour Ruta focus

 

Mit dem Elektro-Motorrad im Herzen von Graubünden

Wer:

Elektro-Motorrad-Fahrer mit wenig Zeit

 

Länge:

2 Tage

 

Preis ab:

CHF 390.–

Rutafocusqr.png

Tour auf  Mobile

Motorradtour Ruta focus


Die kürzere ruta focus eignet sich auch für Fahrer von Elektromotorräder mit weniger Reichweite und Zeit im Gepäck und bietet trotzdem viel Fahrspass und eine gute Ladeinfrastruktur. Wunderschöne Landschaften und ein paar ausgewählte Höhepunkte des Graubündens erwarten den Elektromotorradfahrer.

Wir bieten ein Paket an schönen Unterkünften entlang der Route und wissen wo du dein Elektromotorrad laden kannst und dies während der Tour gratis!

Detaillierte Elektro-Motorrad Tour: Ruta focus

    Tag 1   

Anreise

Start & Ziel: Chur 

Übernachtungstipp: Hotel Mercure City West Chur

Chur–Zernez

Durchs Prättigau fährst du heute mitten rein ins hochalpine Kurvenparadies. Vom Wolfgang-Pass aus erblickst du Davos und schon bald folgt einer der Höhepunkte.

Über den Flüelapass geht es – nach einer kurzen Pause im Hospiz auf der Passhöhe – ins Unterengadin. Im schmucken Engadiner Bergdorf Susch liegt das Muzeum Susch, das moderne Kunst zeigt, die sich mit dem Engadin auseinandersetzen. Wer für die Nationalparkwanderung (optional) am nächsten Tag gerüstet sein will, lernt im Nationalparkzentrum in Zernez die Tiere und Pflanzen des Naturschutzgebiets kennen. Es bleibt sicher noch Zeit für einen Abstecher entlang dem Inn nach Scuol oder bereits eine kleine Fahrt rein in den Nationalpark.

Übernachtungstipp: Hotel Baer & Post, Zernez

    Tag 2   

 

Zernez–Pontresina

Es lohnt sich heute früh loszufahren, die Fahrt tief rein in den Schweizer Nationalpark gehört zum Besten auf dieser Tour und um diese Zeit ist noch kaum Verkehr. Genuss pur und weil es so schön ist Rückfahrt zum Ausgangspunkt Zernez. Über Zuoz und La-Punt führt die Tour zum Berninapass.

Der Ausflugsberg Diavolezza bei Pontresina besticht mit seiner Aussicht auf das Berninamassiv. Teil davon: der Piz Bernina, der einzige Viertausender in Graubünden. Es bleibt genug Zeit diese schöne Region zu geniessen und ein paar Fotos fürs Album zu knipsen. 

Übernachtungstipp: Hotel Palü, Pontresina

    Tag 3  

Pontresina–Chur

Über den Albulapass – einer der schönsten Alpenpässe Europas – geht es weiter nach Bergün, wo Besucher im Bahnmuseum Spannendes über die Bündner Bahngeschichte erfahren.

Ein Dorf weiter, in Filisur, folgt mit dem Landwasserviadukt der nächste Höhepunkt. Drei Aussichtsplattformen bieten beste Sicht auf das imposante Bauwerk der Rhätischen Bahn. Ein Must für Bahnliebhaber! 

Anschliessend Fahrt über die Lenzerheide zurück nach Chur oder noch ein Abstecher zur Rheinschlucht via Thusis und Bonaduz.

Übernachtungstipp bei später Ankunft: Hotel Mercure City West Chur

Unterwegs

Digitaler Reisebegleiter Mit dem neuen digitalen Reisebegleiter des Alpine Circle erfahren Sie unterwegs sofort, was Sie heute noch erleben können. Geben Sie Ihren Standort frei und schon sehen Sie alle Sehenswürdigkeiten in Ihrer Umgebung.

Leistungen

2 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Frühstück (DZ auf Anfrage)

Ladestrom von Plug&Roll während der Tour 

Routenbeschrieb, Informationen & Digitaler Reisebegleiter 

Möchtest du eine kürzere Tour?
Kein Ding, gerne mache ich eine massgeschneiderte Offerte dazu.