SC_SH3356_SAN-BERNARDINO-PASS_D187094.jpg
SC_SH3364_PARC-ELA_D188730.jpg

Motorrad-Tour Ruta cumpleta

 

Kultur, Natur & ein Hauch Italianità: Per Elektro-Motorrad erleben

Wer:

Für Geniesser und Vielfahrer

 

Länge:

7 Tage

 

Preis ab:

CHF 1030.–

Rutacumpletaqrcode.png

Tour auf  Mobile

Motorradtour Ruta cumpleta

Sie wollen die ganze Vielfalt Graubündens entdecken? Dann begeben Sie sich auf eine faszinierende Rundreise durch die alpine Erlebniswelt mit dem Elektromotorrad. Die 450 Kilometer lange Tour führt Sie zu den Höhepunkten in Graubünden sowie dem Tessin. Tradition, Kultur, Natur und ein Hauch Italianità: Das erleben Sie auf einer siebentägigen Rundreise entlang des Alpine Circle in Graubünden. An einem Tag wandert man durch den wilden Nationalpark, am anderen Tag blickt man auf fast 3000 m ü. M. auf die beeindruckende Gletscherwelt und auf vielen, schönen Kurven schlägt das Motoradfahrerherz höher!

Detaillierte Elektro-Motorrad Tour: Ruta cumpleta

Anreise

Start & Ziel: Chur 

Übernachtungstipp: Hotel Mercure City West Chur

    Tag 1   

Maienfeld

Erster Halt: Das Heididorf in Maienfeld, die Heimat der berühmten Romanfigur Heidi. Hier werden Besucher von Ziegengemecker und Hühnergegacker empfangen. Bei einem Spaziergang von Hütte zu Hütte erhält man Einblick in Heidis Welt. Anschliessend kann man in der Tamina Therme in Bad Ragaz im 36,5 Grad warmen Thermalwasser entspannen.

Übernachtungstipp: Swiss Heidi Hotel, Maienfeld

    Tag 2   

Maienfeld–Zernez

Über den Flüelapass geht es – nach einer kurzen Pause im Hospiz auf der Passhöhe – ins Unterengadin. Im schmucken Engadiner Bergdorf Susch liegt das Muzeum Susch, das moderne Kunst zeigt, die sich mit dem Engadin auseinandersetzen. Wer für die Nationalparkwanderung am nächsten Tag gerüstet sein will, lernt im Nationalparkzentrum in Zernez die Tiere und Pflanzen des Naturschutzgebiets kennen.

Übernachtungstipp: Hotel Baer & Post, Zernez

    Tag 3   

Zernez

Die Val Trupchun im Schweizerischen Nationalpark ist ein Eldorado für Tierbeobachter. Ob Steinbock, Rothirsche, Gämse, Murmeltiere oder Bartgeier – im idyllischen Seitental stehen die Chancen am besten, die «Big 5» der Alpen zu sehen. Die vierstündige Rundwanderung in die Val Trupchun mit Start und Ziel in S-chanf führt durch Mischwälder, über Brücken und an zwei Rastplätzen vorbei.

Übernachtungstipp: Hotel Baer & Post, Zernez

    Tag 4   

Zernez–Bergün

Der Ausflugsberg Diavolezza bei Pontresina besticht mit seiner Aussicht auf das Berninamassiv. Teil davon: der Piz Bernina, der einzige Viertausender in Graubünden. Über den Albulapass – einer der schönsten Alpenpässe Europas – geht es weiter nach Bergün, wo Besucher im Bahnmuseum Spannendes über die Bündner Bahngeschichte erfahren.

Übernachtungstipp: Kurhaus Bergün

    Tag 5   

Bergün–Bellinzona

Ein Dorf weiter, in Filisur, folgt mit dem Landwasserviadukt der nächste Höhepunkt. Drei Aussichtsplattformen bieten beste Sicht auf das imposante Bauwerk der Rhätischen Bahn. Über den San-Bernardino-Pass erreicht man den Süden Graubündens. Mitten in der ungezähmten Misoxer Landschaft: 50 Grotti im Bergdorf Cama. In dreien kann man sich vor der Weiterreise nach Bellinzona mit ausgezeichneter Hausmannskost stärken.

Übernachtungstipp: La Tureta, Giubasco

    Tag 6   

Bellinzona–Flims

In den Festungen von Bellinzona mit ihren zinnbewehrten Mauern, Türmen und riesigen Toren tauchen Besucher in die Ritterzeit ein. Spektakulär ist auch die anschliessende Fahrt über den Gotthardpass und die abenteuerliche Tremola an der Südflanke. Zurück in Graubünden erwartet einen in Laax der längste Baumwipfelpfad der Welt.

Übernachtungstipp: Romantik Hotel Schweizerhof

    Tag 7   

Heimreise (oder Verlängerung)

Vor der Heimreise noch einmal Panorama vom Feinsten geniessen: Das kann man auf der Aussichtsplattform «Il Spir» in Flims. Von hier aus hat man einen Panorama-Blick auf die Rheinschlucht – eine der spektakulärsten Landschaften in Graubünden. Von Flims Waldhaus führt eine gut zweistündige Wanderung zu «Il Spir» und zurück.

Unterwegs.


Unterwegs

Digitaler Reisebegleiter Mit dem neuen digitalen Reisebegleiter des Alpine Circle erfahren Sie unterwegs sofort, was Sie heute noch erleben können. Geben Sie Ihren Standort frei und schon sehen Sie alle Sehenswürdigkeiten in Ihrer Umgebung.

Leistungen

6 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Frühstück (DZ auf Anfrage)

Ladestrom von Plug&Roll während der Tour 

Routenbeschrieb, Informationen & Digitaler Reisebegleiter

Möchtest du eine kürzere Tour?
Kein Ding, gerne mache ich eine massgeschneiderte Offerte dazu.